Willkommen zu den Informationen zum Kartenterminal-Managementsystem (KTMS).
Hier erfahren Sie die Möglichkeiten der Anwendung. Um eine Einführung zum KTMS zu erhalten, klicken Sie auf

Fragen und Antworten

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die vorhandenen Funktionen.

Kartenterminal-Liste

Über die Kartenterminal-Liste werden die eingebundenen Kartenterminals aufgellistet. Die Einbindung der Kartenterminals kann manuell durch Eingabe von Gerätename und IP-Adresse oder über die Suche von im Netz verfügbaren Kartenterminals erfolgen. Die Suche erfolgt über Broadcasting-Nachrichten.

Über die Liste stehen folgende weitere Funktionen zur Verfügung:
  1. Einstellen/Einrichten/Ändern der Netzwerkkonfiguration eines jeden Kartenterminals (z.B. statische IP-Adressen einstellen durch Ausschalten von DHCP)
  2. Einrichten des aktiven Interfaces (Ethernet/USB)
  3. Detaileinstellungen von Geräteinformationen wie z.B.
    • Kartenterminal-Credentials anpassen,
    • Pairing-Blöcke darstellen und löschen,
    • Restart eines Kartenterminals ausführen,
    • Firmware- oder Zertifikats-Updates initiieren.


Kartenterminal-Konfigurationen

Die Konfigurationen aller eingebundenen Kartenterminals können über eine voreingestellte Konfigurationsliste in einem Bulk konfiguriert werden.
Die Konfigurationen werden zunächst im CSV-Format erstellt (z.B. über Excel) und dann in das KTMS importiert. Die importierten Konfigurationen können dann in einem BULK-Prozess ausgeführt werden.
Der Schlüssel ist der Gerätename, der aus ST-1506-XX mit XX=Seriennummer besteht. Die Seriennummer ist auf der Rückseite eines jeden Kartenterminals bzw. auf dem Umkarton aufgedruckt. Das Kartenterminal muss daher für die Vorkonfiguration nicht angeschlossen sein.

Die weiteren Schritte sind die folgenden:
  1. Inbetriebnahme des Kartenterminals durch Anschließen am Arbeitsplatz.
  2. Beim ersten Start des Kartenterminals: Eingabe des in der Konfiguration angegebenen Admin-Passwortes sowie Einstellung der Netzwerkkonfiguration auf DHCP.
  3. Wenn alle Kartenterminals angeschlossen und in Betrieb genommen wurden, dann können diese im KTMS mittels der Netzsuchfunktion mit einem Klick eingebunden werden.
  4. Anschließend werden die Konfigurationen ausgeführt.